Weltpolitika.info
Politik in der Welt
auf der
Willkommen
Politikwebsite

Wahlen – Nein danke

Soweit ist es mittlerweile schon gekommen. Die Bürger möchten nicht mehr wählen gehen. Davon gibt es schon einige. Gründe sind hier schnell genannt. „Es hat keinen Sinn, die Politiker bringen sowieso nichts auf die Reihe, egal wer!“ Eines ist wahr, die Politiker haben wirklich nicht viel getan in den letzten Jahren. Weder in Deutschland noch in Österreich. Irgendwie ziehen die alle auf dem gleichen Strang. Das was sich die Bürger eines Landes wünschen, ist Gerechtigkeit und ein Leben in Harmonie. Ständig werden nur irgendwelche Verbote beschlossen, nie wird wirklich etwas gutes für die Menschen selbst eingeführt. Monatelang wird über eine Mindestsicherung diskutiert. Dabei flutschen die Steuergelder nur so dahin.

Für viele Menschen, ist Politik, einfach nur noch ein Theaterstück. Ein Kasperletheater, würde besser passen. Einige finden den Weg zur Wahlurne schon unnötig genug. Die Zeit kann man besser investieren. Was aber passiert, wenn keiner mehr wählen geht? Bricht dann nicht das ganze System zusammen? Wahrscheinlich passiert gar nichts. Was sollte auch sein? Jetzt tut sich ja schließlich auch nichts. Es soll sogar schon Menschen geben, die eine eigene Partei gründen möchten. Keine Frage. Die Unterschicht tut ja oft mehr, als die da oben. Man sollte wirklich mehr, die Bürger eines Landes integrieren und befragen. Aber nicht zu Themen, die ein Land teilt, sondern wirkliche Themen,die alle betreffen.

Eine Volksabstimmung zum Thema Homosexualität ist nun mal leider nicht fair. Klarerweise wird’s den meisten egal sein und deswegen kreuzen sie auch „nein“ an. Wie kann man das Volk befragen, was gar nicht alle betrifft? Geht es aber um die eigene Sicherheit oder mehr Arbeitslosengeld. So etwas hätte einen Sinn. Hier wird sicherlich keiner irgendwie Gegenargumente bringen. Aber so denken nun mal die oberen Machenschaften. Dinge die interessant für alle wären, sind ja zu teuer. Also diskutieren wir lieber ein paar Monate darüber. Wer genügend Kohle verdient, wie die Politiker, kann es sich auch leisten, über irgendwelche Sachen zu diskutieren. Die armen kleinen, die nicht mal wissen, wie sie ihre Miete bezahlen sollen, zittern und bangen um ihr Leben.

Das alles bemerken die da oben aber nicht. Die meisten wissen ja nicht mal, was es heißt, wenn man kein Warmwasser mehr hat oder den letzten Cent fürs Pausenbrot zusammen kratzen muss. Genau das ist der Grund, warum die Leute nicht mehr wählen gehen. Sie möchten nicht für irgendwem eine Stimme abgeben, den sie sowieso nicht vertrauen. Das Misstrauen ist nun mal sehr aktuell geworden. Es wird auch noch zunehmen, wenn sich nicht endlich mal was ändert. In anderen Ländern, wird alles viel schneller beschlossen. Ewig die Für und Wider diskutieren, hat sowieso keinen Sinn. Manchmal muss man etwas riskieren. Einige Dinge, haben ja nicht mal eine negative Seite. Nur weil eine Person dagegen ist, wird wieder alles auf geschoben, bis irgendwann. Das nennt sich Politik, zu mindestens in dieser Gegend hier. Obama ist ein gutes Beispiel. ER mag zwar nicht perfekt sein, aber er hat sicher schon mehr Dinge geregelt, als die Politiker in Deutschland und Österreich zusammen. Er quatscht nicht nur, er tut auch. Das nennt man einen Helden.


Weltpolitika.info | Impressum